Presseinformation

29.01.2020

Starke Entwicklung des Wirtschaftsstandortes OB Steffen Scheller: „Alle Indikatoren stehen auf grün.“

Aussprache in der Stadtverordnetenversammlung am 29.01.2020

Indikatoren des Wirtschaftsstandorts Brandenburg an der Havel
Entwicklung Einwohnerzahlen
Entwicklung Pendlersaldo
Entwicklung Arbeitslosenquote

„Die Entwicklung eines Wirtschaftsstandortes lässt sich immer an 3 wesentlichen Indikatoren erkennen: Einwohnerentwicklung, Arbeitslosenquote und Pendlersaldo“, erklärt Oberbürgermeister Steffen Scheller in der heutigen Aussprache der Stadtverordnetenversammlung zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Brandenburg an der Havel. „Alle diese Indikatoren stehen für Brandenburg an der Havel auf grün."

"Wir verzeichnen einen kontinuierlichen Einwohneranstieg auf jetzt 72.445, eine stark sinkende Arbeitslosenquote von 7,6% und ein Pendlersaldo von +2.128. Zudem hat sich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen auf einen Rekordwert von nahezu 30.000 erhöht“, so Steffen Scheller.

„Diese starke generelle Entwicklung kann man auch im Detail sehr gut erkennen, z.B. an auf über 80 stark gestiegenen wirtschaftsbezogenen Grundstücks- und Gebäudenachfragen und erfolgreiche Ansiedlungen der letzten Jahre, die zu einer nahezu vollständigen Auslastung unserer Gewerbegebiete in Schmerzke und des sogenannten ehemaligen Opelgelände geführt hat. Jetzt stellen wir uns der Herausforderung, neue Ansiedlungsflächen zu entwickeln und vorhandene Gebiete zu erweitern. Das gilt für das GI Süd in Kirchmöser und die Verbesserung der überregionalen Verkehrsanbindung sowie für die Entwicklung des Zukunftsquartiers Magdeburger Straße als Quartier für Wissenschaft und Wirtschaft“, nennt Brandenburgs Oberbürgermeister Beispiele für anstehende Herausforderungen.

„Die Verfügbarkeit von Gewerbe- und Industrieflächen ist von hoher Bedeutung auch für die Erweiterung von schon heute vorhandenen Unternehmen. Wir wollen so die Möglichkeit von Wachstum aus dem Bestand geben“, so Steffen Scheller abschließend.

Weitere Informationen zur aktuellen Wirtschaftslage von Brandenburg an der Havel finden Sie in der Präsentation zur SVV am 29.01.2020.