Presseinformation

27.03.2008

Museumsmeile im Einkaufszentrum

Wissen Sie, wie viel Museen und Ausstellungen es in Brandenburg gibt? Wann waren Sie das letzte Mal in einem der zahlreichen Brandenburger Museen? Haben Sie Interesse, sich einen Überblick über alle Einrichtungen zu verschaffen, um bald einen Ausstellungsbesuch zu planen?

 

Dann besteht ab Montag, 31.03.2008 bis zum 12.04.2008 im Einkaufszentrum Wust die Gelegenheit dazu.

 

Hier stellen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Museen der Stadt Brandenburg an der Havel typische, besonders interessante oder attraktive Exponate unterschiedlichster Art und Größe aus, um einen Museumsbesuch in den verschiedensten Éinrichtungen anzuregen.

 

Neben dem Museum im Frey-Haus der Stadt Brandenburg, dass aus seíner reichhaltigen Sammlung Spielzeug aus dem einstigen VEB Mechanische Spielwaren in der Klosterstraße präsentiert und seinem "Brennabor" - Auto, gibt das Industriemuseum Einblicke in die Stahlwerkertätigkeit z. B. mit typischen Werkzeug aus dem Stahlwerk.

Das Plauer Fischereimuseum stellt Reusen und anderes Fischereizubehör vor. Historische Fahrräder aus der Sammmlung "Olle und dolle Räder", Computer aus dem Computermuseum der Fachhochschule, Instrumente aus der Sammlung Kaiser-Reka sowie fahrbereite Oldtimer, wie ein Wartburg oder ein Trabant des Ostalgiemuseums gehören zu den interessanten Ausstellungsobjekten.

 

Vorstellen werden sich das Archäologische Landesmuseum, das Dommuseum, das Straßenbahnmuseum und die Heimatstube Brandenburg vor allem mit Informationstafeln sowie das Slawendorf der BAS mit nachgebauten landwirtschaftlichen Geräten aus der Slawenzeit. Auch die Reckahner Museen gehören zur Brandenburger Arbeitsgemeinschaft der Museen und zeigen in Wust Exponate aus der Schulgeschichte, z. B. historische Schulbänke.

 

Alle Beteiligten hoffen auf ein reges Interesse und würden sich über einen späteren Ausstellungsbesuch in ihren angestammten Museumseinrichtungen freuen.