Presseinformation

27.05.2015

Gästehaus der Bauwirtschaft eingeweiht

im Hintergrund der Rundbau mit einer Kapazität von ca. 50 Plätzen
Einweihung des Rundbaus

Nach ca. 1 Jahr Bauzeit wurde am Mittwoch, 27.05.2015, das 2. moderne Gästehaus der Bauwirtschaft des Überbetrieblichen Ausbildungszentrums Brandenburg (ÜAZ) eingeweiht.

 

Knapp 50 Gäste kann der unter Denkmalschutz stehende und 1930 errichtete Rundbau in der Friedrich-Franz-Straße beherbergen.

 

In ihrem Grußwort ging Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann auf das gute Zusammenspiel von Denkmalschützern und Bauherrn ein. „Es ist hier gelungen, ein schönes, interessantes altes Gebäude durch eine denkmalverträgliche Sanierung zu erhalten und die Geschichte dieses traditionsreichen Industriestandortes zum Sprechen zu bringen“, sagte die Oberbürgermeisterin bevor sie gemeinsam mit Wolfgang Frey, Vorstand des Berufsförderwerkes e.V., Axel Wunschel, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V., Frank Buckram, Geschäftsführer des Berufsförderwerkes e.V. und Martin Brack, ÜAZ-Leiter, das Band als symbolische Eröffnung des Rundbaus durchschnitt.